Der Verein - nicht nur ein Eishockey-Fanclub...

Wir sind ein lustiges Völkchen von inzwischen 65, nicht nur im Hinblick auf das Interesse an "unserem" Sport im Wesentlichen gleichgesinnten, geselligen Eishockeyfans. Aus dieser kleinen Keimzelle gemeinsamen Interesses ist im Laufe einiger Jahre nämlich mittlerweile ein Freundeskreis gewachsen, der seine Freizeit mit vielerlei Facetten gesellschaftlicher Vergnügungen, aber eben auch gemeinsam organisierter und ausgeführter offizieller und kultureller Verpflichtungen gestaltet.
So sind dies Stadion- und Auswärtsfahrten zu Spielen der Roten Teufel, der Besuch oder sogar die gemeinschaftliche Teilnahme an diversen eishockeyfremden Sport- und Kulturveranstaltungen, die regelmäßige Ausrichtung öffentlicher TK-Vereinsfeiern, die Unterstützung befreundeter Vereine, Organisation und Durchführung gemeinnütziger Hilfe sowie das "Leben" von Ortstraditionen und Brauchtumspflege. So gehört neben dem selbstverständlichen Feiern sowohl wichtiger als auch völlig unbedeutender Ereignisse bereits seit Langem der soziale Gedanke zum Inhalt der Vereinsphilosophie. Beispielsweise engagieren wir uns auf Weihnachtsmärkten, unterstützen alljährlich die Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ und bedenken unsere im Einsatz stehenden Soldaten der Bundeswehr mit Gaben und Grüßen aus der Heimat. In Niederdorfelden haben wir in enger Zusammenarbeit mit der Reservistenkameradschaft Kinzigtal die schöne Tradition des Osterfeuers im wahrsten Sinne des Wortes „aufflammen“ lassen und verfolgen nun schon im vierten Jahr dankbar, wie begeistert und zahlreich dies von der Bevölkerung angenommen wird.

Natürlich vergessen wir darüber nicht unsere Wurzeln – und so bereichern wir unsere freie Zeit mit gemeinsamen sportlich-kulturellen Erlebnissen und Ereignissen wie Ausflugsfahrten, geselligem Beisammensein zu verschiedensten Gelegenheiten und seit Neuerem sogar mit der hobbyhandwerklichen und landschaftsgärtnerischen Selbstverwirklichung auf unserem vereinseigenen Gartengrundstück. Wir freuen uns auf rege Beteiligung an unseren Aktivitäten. Wie wär's?

 

Übrigens stellt die illustre Truppe auf dem Foto natürlich nicht die komplette Teufelskappen-Mannschaft dar, sondern lediglich eine kleine handselektierte Auswahl, die da gerade so zufällig rumstand...